Was macht Fast Food so beliebt?

    11.05.2016 von Julia Unger

    Wenn der Blick durch die Läden der großen Städte streift, der Hunger bei der Fahrt über die Autobahn aktiv wird oder man einfach Heißhunger hat - die nächste Filiale der großen Ketten aus dem Bereich Fast Food ist nie fern. Das ist wohl einer der Gründe: die beinahe omnipräsente Verfügbarkeit. Es gibt aber noch viele andere Gründe, warum die Menschen so sehr auf Burger, Sandwich und Currywurst stehen.

    Beliebtes Fast Food: Der Burger


    Das sind die beliebtesten Fast Food Gerichte der Deutschen

    Zum Glück ist der Bereich Fast Food in den letzten Jahren umfangreicher geworden. Natürlich sind die Burger von Burger King und McDonalds nach wie vor beliebt, die Deutschen haben aber inzwischen eine große Auswahl an Ketten und Gerichten zur Verfügung. Das Essen setzt Glückshormone frei, schmeckt fast immer und ist schnell serviert. Aber welche Arten von Fast Food sind in Deutschland überhaupt erfolgreich?
     

    • Die Pizza steht noch immer ganz weit oben auf der Liste.
    • Bratwurst, Currywurst und Hähnchen aus dem Imbiss sind sehr beliebt.
    • Auch die Hamburger sind sehr begehrt.


    Nimmt man nun auch noch den Döner dazu, hat man eine große Auswahl an guten Produkten in hinreichender Qualität. Nur der Preis ist manchmal ein Ärgernis.



    Ist das Preis- / Leistungsverhältnis angemessen?

    Der Preis steht für die Qualität - das gilt auch beim schnellen Essen. Ein zu günstiger Döner ist selten gut für den Magen. Besonders die großen Ketten wie Burger King und McDonalds haben hohe Preise für ihre Produkte. Zum Glück gibt es Aktionen wie die McDonalds Gutscheine. Sie erlauben günstige Preise für den Einkauf der beliebten Hamburger in den unterschiedlichsten Variationen. Besonders zu den Zeiten, in denen sich die McDonalds Gutscheine in den Zeitungen finden, sind die Filialen der großen Kette also stark gefüllt. Wer sich in Maßen von den kleinen Glücklich-Machern ernährt, muss sich auch keine Sorgen um die Ernährung machen. Ab und an darf durchaus gesündigt werden.